Datenschutz und Öffentlichkeitsprinzip
in der täglichen Praxis von Städten und Gemeinden

Referierende

digma-Tagung zum Datenschutz
27. Februar 2019

Es erwartet Sie ein hochkarätiges Referententeam aus Praxis und Wissenschaft.

Bruno Baeriswyl
Bruno Baeriswyl
Dr. iur.
Datenschutzbeauftragter des Kantons Zürich
 
Bruno Baeriswyl ist Mitglied des Büros von privatim, der Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten, sowie des Stiftungsrates der Stiftung für Datenschutz und Informationssicherheit. Er ist auch Mitglied des Leitungsausschusses von TA-Swiss, dem Kompetenzzentrum für Technologiefolgenabschätzung der Akademien der Wissenschaften der Schweiz. Zudem ist er Mitherausgeber der digma, der Zeitschrift für Datenrecht und Informationssicherheit.
Dominika Blonski
Dominika Blonski

Dr. iur.
Juristin beim Datenschutzbeauftragten Kanton Zürich

Dominika Blonski ist juristische Mitarbeiterin des Datenschutzbeauftragten des Kantons Zürich in der Abteilung Recht und IT-Sicherheit. Sie befasst sich schwerpunktmässig mit Datenschutzfragen im Zusammenhang mit Digitalisierung sowie Auslagerung von Datenbearbeitungen. Sie ist Dozentin beim itpz und publiziert in Fachzeitschriften.

Reto Fanger
Reto Fanger

Dr. iur.
Rechtsanwalt, Gründer/Inhaber ADVOKATUR FANGER

Reto Fanger ist seit 2003 als Rechtsanwalt in den Bereichen Datenschutz- und ICT-Recht tätig und verfügt über langjährige Praxiserfahrung in der Beratung sowie der rechtlichen Vertretung von Unternehmen und Privaten. In den Jahren 2011-2018 war er überdies als Datenschutzbeauftragter des Kantons Luzern für die Datenschutzaufsicht über die kantonale Verwaltung sowie die Gemeinden im Kanton zuständig. Reto Fanger war von 2003 bis 2016 Lehrbeauftrager und ist seit 2017 Co-Organisator des Lucerne Law & IT Summit (LITS) an der Universität Luzern. Seit 2005 ist er Rechtsdozent an der Hochschule Luzern.

Marco Fey
Marco Fey

lic. iur.
Leiter Abteilung Recht und IT-Sicherheit beim Datenschutzbeauftragten des Kantons Zürich

Marco Fey war von 1996-2004 und ist wieder seit 2010 beim Datenschutzbeauftragten des Kantons Zürich tätig. Als Abteilungsleiter ist er verantwortlich für die Beratungen, Kontrollen/Audits und Schulungen in Datenschutz und Informationssicherheit. Er unterrichtet zu Datenschutz und Öffentlichkeitsprinzip in Lehrgängen an der Universität Zürich, der ZHAW und der KV Business School und ist Co-Autor zweier Datenschutz-Kommentare.

Beat Gnädinger

Dr. phil.
Staatsarchivar des Kantons Zürich

Dr. Beat Gnädinger leitet seit 2006 das Staatsarchiv des Kantons Zürich, das für die Überlieferung der Tätigkeit aller Organe des Kantons anhand von Originalunterlagen zuständig ist. In dieser Funktion hat er die Revision des kantonalen Archivgesetzes und des Patientengesetzes begleitet. Als Präsident der Schweizerischen Archivdirektorinnen- und Archivdirektorenkonferenz hat er die zuständigen Organe des Bundes bei der Erarbeitung des Gesetzes über die Aufarbeitung der fürsorgerischen Zwangsmassnahmen und Fremdplatzierungen unterstützt.

Gunhilt Kersten

lic. iur.
Beauftragte für Öffentlichkeit und Datenschutz des Kantons Aargau 

Gunhilt Kersten ist seit 2008 Öffentlichkeits- und Datenschutzbeauftragte des Kantons Aargau. In ihrer Funktion überwacht sie die kantonalen Behörden bei der Anwendung der Vorschriften über das Öffentlichkeitsprinzip und den Datenschutz, berät Behörden bei der Anwendung der Bestimmungen des IDAG, erteilt Privaten Auskünfte über ihre Rechte und vermittelt zwischen Behörden und Privaten.

Ralph Ruch
Ralph Ruch

Dr. phil.
Leiter Bereich Gemeindearchive im Staatsarchiv des Kantons Zürich

Ralph Ruch ist seit 2012 im Staatsarchiv des Kantons Zürich in der Abteilung Überlieferungsbildung und im Bereich Gemeindearchive tätig. Seit 2018 leitet er den Bereich Gemeindearchive, dessen Auftrag die fachliche Aufsicht über die Gemeindearchive im Kanton Zürich ist. Zu dieser Aufsichtsfunktion gehören neben der engen Zusammenarbeit mit den weisungsberechtigten Aufsichtsbehörden insbesondere die Beratung der Gemeinden in den Bereichen Informationsverwaltung und Archivierung, Visitationen vor Ort sowie Schulungen von Mitarbeitenden von Gemeindeverwaltungen sowie Behördenmitgliedern.  

Beat Rudin

Prof. Dr. iur.
Datenschutzbeauftragter des Kantons Basel-Stadt

Beat Rudin ist seit 2009 als Datenschutzbeauftragter des Kantons Basel-Stadt zuständig für den Datenschutz und das Öffentlichkeitsprinzip bei den öffentlichen Organen. Davor war er neun Jahre als Datenschutzbeauftragter des Kantons Basel-Landschaft und acht Jahre als freiberuflicher Datenschutzexperte und Geschäftsführer der Stiftung für Datenschutz und Informationssicherheit tätig. Er hat seit 2003 einen Lehrauftrag an der Universität Basel, ist seit 2001 Mitherausgeber der digma, der Zeitschrift für Datenrecht und Informationssicherheit, und seit 2016 Präsident von privatim, der Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten.

Dominique Strebel
Dominique Strebel

lic. iur.
Studienleiter der Schweizer Journalistenschule MAZ

Dominique Strebel ist seit 2012 Studienleiter an der Schweizer Journalistenschule MAZ (zuständig für die Diplomausbildung und den CAS Datenjournalismus), arbeitet daneben als Journalist in den Bereichen investigative Recherche (u.a. für SRF Data und das Rechercheteam des Tages-Anzeigers) und Justiz (u.a. für die Onlinezeitung Republik und den Justizblog www.dominiquestrebel.wordpress.com). Er ist Gründungspräsident und Beirat des Schweizer Recherchenetzwerkes investigativ.ch, Stiftungsrat und Co-Herausgeber der Zeitschrift Medialex und Buchautor (u.a. Recherche in der Praxis und Medienrecht für die Praxis, Saldo-Verlag).

Bernhard Waldvogel
Bernhard Waldvogel

MAS IS
Experte für Informationssicherheit beim Datenschutzbeauftragten des Kantons Zürich

Bernhard Waldvogel ist Mitarbeiter des Datenschutzbeauftragten des Kantons Zürich in der Abteilung Recht und IT-Sicherheit. In seiner Funktion unterstützt und prüft er öffentliche Organe bei organisatorischen und technischen Angelegenheiten rund um die Informationssicherheit. Seine Fachgebiete sind dabei insbesondere die Themen Outsourcing, Cloud Computing und Digitalisierung.

Bruno Wildhaber

Dr. iur. , CISA CISM CIP CGEIT
Unternehmer, Mitgründer KRM, Datenschutz-Gutachter

Dr. Bruno Wildhaber ist Unternehmer, Mitgründer des KRM (krm.swiss) sowie Datenschutz-Gutachter. Sein Schwerpunkt liegt in der Beratung von Unternehmen im Umgang mit Information mit einem Fokus auf Compliance und Information Governance. Er hat mehrere Fachbücher zu diesen Themen publiziert.

Reto Ammann

lic. iur.
Leiter Direktionsbereich Öffentlichkeitsprinzip beim Eidg. Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten

Reto Ammann beschäftigt sich seit Inkrafttreten des Öffentlichkeitsgesetzes mit dessen Anwendung und der Koordination mit dem Datenschutzgesetz. In seiner Funktion leitet er Schlichtungsverfahren zwischen Behörden und Gesuchstellenden sowie betroffenen Dritten. Im Falle einer Nichteinigung über den Zugang zu Verwaltungsdokumenten gibt der EDÖB seine Einschätzungen in Form einer schriftlichen Empfehlung ab.